Vyhledat
  • Bára Ziková

32. Kaffeehauskultur Wiens (A2-B1)

Co rozhodně nesmíte minout při návštěve Vídně? Její zaprášené a romantické kavárny! Většinu z těch tradičních najdete kousek od mého nejoblíbenějšího místa v celém městě:


(die Karlskirche)

 

Wien ist die große Schwester von Prag. Wer das nicht sieht, sollte besser schauen. Die Architektur, die Namen der Straßen, die Monarchie, die Gastronomie und sogar die Sprache - alles ist ähnlich. In einem Aspekt war Wien aber immer besser - im Thema der Kaffeehauskultur. Was bedeutet das?





Das Wiener Kaffeehaus ist eine typische gastronomische Tradition, die seit 2011 zum Kulturerbe der UNESCO. Es bedeutet nichts anderes als wunderschöne Cafés mit schicker Einrichtung, höflichen Oberkellnern und tollem Kaffee. Früher ein Treffpunkt der Künstler, Geschäftsleute und Akademiker… Und heute auch!


Das erste Wiener Kaffeehaus stammt aus dem 17. Jahrhundert. Es gab einen Johannes, Mann aus Armenien, der für den Kaiser Leopold I. gearbeitet hat. Der Kaiser war so zufrieden, dass er dem Johaness das Recht gab „türkisches Getränk, als Kaffee oder Tee anzubieten“


Seit 1950 begann das „Kaffeehaussterben“, als einige berühmte Wiener Kaffeehäuser schließen mussten. Der Grund dafür? Neue Hobbys, wie das Fernsehen, aber auch neue und moderne Espresso-Bars. Auf der Wiener Ringstraße überlebten von 15 klassischen Kaffeehäusern zur „goldenen Zeit“ vor dem Ersten Weltkrieg ungefähr 4 Cafés.


Genau diese lange Tradition macht die Kaffeehauskultur außerordentlich. Der Zeitgeist der Cafés ist im 20. Jahrhundert stehen geblieben - also die Zeit läuft langsamer, die Kellner tragen Anzüge und sprechen wunderschönes höfliches Hochdeutsch und bieten hochwertigen Kaffee. Leute neigen dazu, mit anderen Gästen zu sprechen, Bücher zu lesen oder einfach faulenzen und aus dem Fenster schauen. Es gibt keine Handys und Laptops, keine Eile, die moderne schnelle Welt bleibt draußen.


Und was kann man da bestellen? Kaffee mit Schlagobers, Buchteln oder die Sachertorte. Ich persönlich kann Café Schwarzenberg auf der Ringstrasse empfehlen, aber man sollte daran denken, dass es ein Kaffe über 5 Euro kostet. Glaubt mir - es lohnt sich. Solche Ruhe und Entspannung, die man dort erlebt, muss man halt bezahlen.




149 zobrazení0 komentářů

Nejnovější příspěvky

Zobrazit vše

Hallihalloh, vítám vás u dalšího podcastu! Protože dostávám moc hezké zpětné vazby na epizody o německé kultuře, i dnes se podíváme do Německa. Úvodem je dobré říct, že dneska budu mluvit čistě o vlas

Po dnešní epizodě budete vědět, co je to fenomén Einfache Sprache, jak se Německo snaží polidštit stát a kde najít autentické články na úrovni, které budete rozumět i jako začátečníci nebo mírně pokro